Folsäure ist das Lebensvitamin

Das Wichtigste in Kürze:

  • Folsäure = Vitamin B9
  • Gibt es in natürlicher und synthetischer Form
  • Wird gebraucht für den Zellteilungsprozess
  • Deshalb vor und während der Schwangerschaft besonders wichtig
  • Aber Folsäure ist in allen Lebensphasen wertvoll
  • Der einfachheitshalber verwenden wir auf der gesamten Webseite den Ausdruck Folsäure, auch wenn Folate gemeint sind

Obwohl heute vier von fünf Schweizer*innen wissen, was Folsäure ist, gibt es noch viele Wissenslücken. Höchste Zeit, um ein paar grundsätzliche Fragen zu klären.

Was genau ist eigentlich Folsäure?

Folsäure ist ein Vitamin aus der B-Gruppe (Vitamin B9). Es kommt als sogenannte Folate natürlicherweise in Nahrungsmitteln vor und wird in reiner Form auch synthetisch hergestellt. Interessant dabei: Der menschliche Körper kann Folsäure aus Nahrungsmitteln nur zu rund 50 Prozent aufnehmen, während es bei der synthetischen Folsäure nahezu 100 Prozent sind.

Was macht Folsäure zum Lebensvitamin?

Folsäure ist essentiell für die Zellfunktion und den reibungslosen Ablauf der Zellteilung. Überspitzt formuliert heisst das: keine Folsäure, kein Leben. Deshalb wird Folsäure zu Recht auch als Lebensvitamin bezeichnet. Bei raschem Wachstum – insbesondere in der Frühschwangerschaft – ist Folsäure besonders wichtig. In dieser Zeit teilen sich die Zellen milliardenfach.

Wann braucht es sonst noch Folsäure?

Wir Menschen bestehen, je nach Schätzung, aus 30 bis 100 Billionen Zellen. Jede Sekunde sterben rund 50 Millionen Zellen ab und beinahe gleich viele werden neu gebildet. Dafür braucht es Folsäure, die von der ersten bis zur letzten Zellteilung wichtig ist – also ein Leben lang.

Wie viel Folsäure braucht der Mensch?

Für Erwachsene wird eine tägliche Dosis von 300 Mikrogramm Folsäure empfohlen (dies entspricht 300 Mikrogramm natürlicher Folsäure oder 150 Mikrogramm synthetischer Folsäure). Vor und während der Schwangerschaft braucht die Frau zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung 400 Mikrogramm synthetische Folsäure. (z.B. in Form von Multivitaminpräparaten).

Welche Lebensmittel enthalten Folsäure?

Zu den besten natürlichen Folsäure-Lieferanten gehören Weizenkeime Gemüse, Obst und Hülsenfrüchte. Eine Extraportion Folsäure enthalten zudem alle Produkte, die mit dem Folsäure-Label gekennzeichnet sind.